Angebote zu "Sander" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Kölner Formularbuch Wohnungseigentumsrecht
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kölner Formularbuch Wohnungseigentumsrecht erweitert die Reihe der Kölner Hand- und Formularbücher der notariellen Praxis zu einem gleichermaßen problembehafteten wie häufig zu bearbeitenden Rechtsgebiet für Notare. Der Herausgeber und sein Autorenteam stehen für Praxisnähe, die Problemlösungen stets mit Blick auf und in Kenntnis der vielfältigen Rechtsprechung erarbeiten. Konflikt- und Gefahrenlagen, sowohl für die Vertragspartner als auch für den Notar, werden deutlich hervorgehoben.Das Buch stellt zunächst Grundmuster für die typischen Beurkundungen voran und bietet im Anschluss – stets Bezug nehmend auf die Grundmuster – alternative Gestaltungsmöglichkeiten für die individuelle Situation an. Alle Muster und Formulierungsvorschläge stehen zum Download und der Übernahme in die eigene Textverarbeitung zur Verfügung.Aus dem Inhalt:Einführung und GrundbegriffeBegründung von WohnungseigentumGemeinschaftsordnungNachträgliche VeränderungenVeräußerung von WohnungseigentumSonderbereiche Der Herausgeber:Dr. Johannes Weber , LL.M. (Cambridge), Notar a.D., Geschäftsführer des Deutschen NotarinstitutsDie Autoren:Dr. Melanie Falkner , Notarin in Ochsenfurt; Dr. Marc Grotheer , Notar in Düsseldorf; Dr. Jan Hupka , LL.M., Notar in Hamburg; Dr. Vladimir Primaczenko , Notar in Plauen; Julian Sander , Notar in Hemau; Dr. Johannes Weber , LL.M., Notar a.D., Geschäftsführer des Deutschen Notarinstituts, Würzburg; Wolf-Alfred Wegener , Notar in Stuttgart

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Kölner Formularbuch Wohnungseigentumsrecht
132,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kölner Formularbuch Wohnungseigentumsrecht erweitert die Reihe der Kölner Hand- und Formularbücher der notariellen Praxis zu einem gleichermaßen problembehafteten wie häufig zu bearbeitenden Rechtsgebiet für Notare. Der Herausgeber und sein Autorenteam stehen für Praxisnähe, die Problemlösungen stets mit Blick auf und in Kenntnis der vielfältigen Rechtsprechung erarbeiten. Konflikt- und Gefahrenlagen, sowohl für die Vertragspartner als auch für den Notar, werden deutlich hervorgehoben.Das Buch stellt zunächst Grundmuster für die typischen Beurkundungen voran und bietet im Anschluss – stets Bezug nehmend auf die Grundmuster – alternative Gestaltungsmöglichkeiten für die individuelle Situation an. Alle Muster und Formulierungsvorschläge stehen zum Download und der Übernahme in die eigene Textverarbeitung zur Verfügung.Aus dem Inhalt:Einführung und GrundbegriffeBegründung von WohnungseigentumGemeinschaftsordnungNachträgliche VeränderungenVeräußerung von WohnungseigentumSonderbereiche Der Herausgeber:Dr. Johannes Weber , LL.M. (Cambridge), Notar a.D., Geschäftsführer des Deutschen NotarinstitutsDie Autoren:Dr. Melanie Falkner , Notarin in Ochsenfurt; Dr. Marc Grotheer , Notar in Düsseldorf; Dr. Jan Hupka , LL.M., Notar in Hamburg; Dr. Vladimir Primaczenko , Notar in Plauen; Julian Sander , Notar in Hemau; Dr. Johannes Weber , LL.M., Notar a.D., Geschäftsführer des Deutschen Notarinstituts, Würzburg; Wolf-Alfred Wegener , Notar in Stuttgart

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Pinakotheken in Bayern
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Schloss von Schleißheim residiert Poussin, Hans Holbein in der Augsburger Katharinenkirche und Peter Paul Rubens in Neuburg an der Donau. Doch auch die Standorte der Galerien - alte Burgen und prächtige Schlossanlagen - wecken Ausflugslust. Von mittelalterlichen Altarbildern bis zu Medieninstallationen, von Albrecht Dürer zu Andy Warhol, von Ansbach bis nach Würzburg. Reich bebildert und mit den Worten derer, die sie pflegen, erzählt der Band von berühmten Glanzstücken, enthüllt verborgene Schätze und lädt zu einer Reise durch Geschichte und Gegenwart der Pinakotheken in Bayern ein.Folgende Künstler sind in der Publikation vertreten:Albrecht Altdorfer, Giuseppe Arcimboldo, Ludolf Backhuysen, Hans Baldung, Max Beckmann, Johann Georg Bergmüller, Antonio Bellucci, Joseph Beuys, Abraham Bloemaert, Arnold Böcklin, Jan Both, François Boucher, Kerstin Brätsch, Jan Brueghel d. Ä., Hans Burgkmair d. Ä., Giacomo Caneva, Lucas Cranach d. Ä., Jacques-Louis David, Albrecht Dürer, Anthonis van Dyck, Anselm Feuerbach, Dan Flavin, Caspar David Friedrich, Jan Fyt, Luca Giordano, Vincent van Gogh, Olaf Gulbransson, Gerard Hoet, Hans Holbein d. Ä., Donald Judd, Alex Katz, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Jannis Kounellis, Gerard de Lairesse, Franz von Lenbach, Max Liebermann, Jacob van Loo, Édouard Manet, Walter De Maria, Claude Monet, Bruce Nauman, Cady Noland, Friedrich Overbeck, Pablo Picasso, Sigmar Polke, Nicolas Poussin, Jean-Baptiste Le Prince, Raffael, Neo Rauch, Rembrandt, Gerhard Richter, Auguste Rodin, Peter Paul Rubens, Rachel Ruysch, August Sander, Joachim von Sandrart, Wilhelm Schubert van Ehrenberg, Moritz von Schwind, Bernhard Strigel, Giovanni Battista Tiepolo, Giovanni Domenico Tiepolo, Tizian, Joseph Mallord William Turner, Cy Twombly, Otto van Veen, Paolo Veronese, Joseph Vivien, Jeff Wall, Andy Warhol, Jan Weenix, Hans Werl, Rogier van der Weyden, Bartholomäus Zeitblom

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Pinakotheken in Bayern
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Schloss von Schleißheim residiert Poussin, Hans Holbein in der Augsburger Katharinenkirche und Peter Paul Rubens in Neuburg an der Donau. Doch auch die Standorte der Galerien - alte Burgen und prächtige Schlossanlagen - wecken Ausflugslust. Von mittelalterlichen Altarbildern bis zu Medieninstallationen, von Albrecht Dürer zu Andy Warhol, von Ansbach bis nach Würzburg. Reich bebildert und mit den Worten derer, die sie pflegen, erzählt der Band von berühmten Glanzstücken, enthüllt verborgene Schätze und lädt zu einer Reise durch Geschichte und Gegenwart der Pinakotheken in Bayern ein.Folgende Künstler sind in der Publikation vertreten:Albrecht Altdorfer, Giuseppe Arcimboldo, Ludolf Backhuysen, Hans Baldung, Max Beckmann, Johann Georg Bergmüller, Antonio Bellucci, Joseph Beuys, Abraham Bloemaert, Arnold Böcklin, Jan Both, François Boucher, Kerstin Brätsch, Jan Brueghel d. Ä., Hans Burgkmair d. Ä., Giacomo Caneva, Lucas Cranach d. Ä., Jacques-Louis David, Albrecht Dürer, Anthonis van Dyck, Anselm Feuerbach, Dan Flavin, Caspar David Friedrich, Jan Fyt, Luca Giordano, Vincent van Gogh, Olaf Gulbransson, Gerard Hoet, Hans Holbein d. Ä., Donald Judd, Alex Katz, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Jannis Kounellis, Gerard de Lairesse, Franz von Lenbach, Max Liebermann, Jacob van Loo, Édouard Manet, Walter De Maria, Claude Monet, Bruce Nauman, Cady Noland, Friedrich Overbeck, Pablo Picasso, Sigmar Polke, Nicolas Poussin, Jean-Baptiste Le Prince, Raffael, Neo Rauch, Rembrandt, Gerhard Richter, Auguste Rodin, Peter Paul Rubens, Rachel Ruysch, August Sander, Joachim von Sandrart, Wilhelm Schubert van Ehrenberg, Moritz von Schwind, Bernhard Strigel, Giovanni Battista Tiepolo, Giovanni Domenico Tiepolo, Tizian, Joseph Mallord William Turner, Cy Twombly, Otto van Veen, Paolo Veronese, Joseph Vivien, Jeff Wall, Andy Warhol, Jan Weenix, Hans Werl, Rogier van der Weyden, Bartholomäus Zeitblom

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Pinakotheken in Bayern
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Schloss von Schleißheim residiert Poussin, Hans Holbein in der Augsburger Katharinenkirche und Peter Paul Rubens in Neuburg an der Donau. Doch auch die Standorte der Galerien - alte Burgen und prächtige Schlossanlagen - wecken Ausflugslust. Von mittelalterlichen Altarbildern bis zu Medieninstallationen, von Albrecht Dürer zu Andy Warhol, von Ansbach bis nach Würzburg. Reich bebildert und mit den Worten derer, die sie pflegen, erzählt der Band von berühmten Glanzstücken, enthüllt verborgene Schätze und lädt zu einer Reise durch Geschichte und Gegenwart der Pinakotheken in Bayern ein.Folgende Künstler sind in der Publikation vertreten:Albrecht Altdorfer, Giuseppe Arcimboldo, Ludolf Backhuysen, Hans Baldung, Max Beckmann, Johann Georg Bergmüller, Antonio Bellucci, Joseph Beuys, Abraham Bloemaert, Arnold Böcklin, Jan Both, François Boucher, Kerstin Brätsch, Jan Brueghel d. Ä., Hans Burgkmair d. Ä., Giacomo Caneva, Lucas Cranach d. Ä., Jacques-Louis David, Albrecht Dürer, Anthonis van Dyck, Anselm Feuerbach, Dan Flavin, Caspar David Friedrich, Jan Fyt, Luca Giordano, Vincent van Gogh, Olaf Gulbransson, Gerard Hoet, Hans Holbein d. Ä., Donald Judd, Alex Katz, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Jannis Kounellis, Gerard de Lairesse, Franz von Lenbach, Max Liebermann, Jacob van Loo, Édouard Manet, Walter De Maria, Claude Monet, Bruce Nauman, Cady Noland, Friedrich Overbeck, Pablo Picasso, Sigmar Polke, Nicolas Poussin, Jean-Baptiste Le Prince, Raffael, Neo Rauch, Rembrandt, Gerhard Richter, Auguste Rodin, Peter Paul Rubens, Rachel Ruysch, August Sander, Joachim von Sandrart, Wilhelm Schubert van Ehrenberg, Moritz von Schwind, Bernhard Strigel, Giovanni Battista Tiepolo, Giovanni Domenico Tiepolo, Tizian, Joseph Mallord William Turner, Cy Twombly, Otto van Veen, Paolo Veronese, Joseph Vivien, Jeff Wall, Andy Warhol, Jan Weenix, Hans Werl, Rogier van der Weyden, Bartholomäus Zeitblom

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Les pinacothèques de Bavière
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Schloss von Schleißheim residiert Poussin, Hans Holbein in der Augsburger Katharinenkirche und Peter Paul Rubens in Neuburg an der Donau. Doch auch die Standorte der Galerien - alte Burgen und prächtige Schlossanlagen - wecken Ausflugslust. Von mittelalterlichen Altarbildern bis zu Medieninstallationen, von Albrecht Dürer zu Andy Warhol, von Ansbach bis nach Würzburg. Reich bebildert und mit den Worten derer, die sie pflegen, erzählt der Band von berühmten Glanzstücken, enthüllt verborgene Schätze und lädt zu einer Reise durch Geschichte und Gegenwart der Pinakotheken in Bayern ein.Folgende Künstler sind in der Publikation vertreten:Albrecht Altdorfer, Giuseppe Arcimboldo, Ludolf Backhuysen, Hans Baldung, Max Beckmann, Johann Georg Bergmüller, Antonio Bellucci, Joseph Beuys, Abraham Bloemaert, Arnold Böcklin, Jan Both, François Boucher, Kerstin Brätsch, Jan Brueghel d. Ä., Hans Burgkmair d. Ä., Giacomo Caneva, Lucas Cranach d. Ä., Jacques-Louis David, Albrecht Dürer, Anthonis van Dyck, Anselm Feuerbach, Dan Flavin, Caspar David Friedrich, Jan Fyt, Luca Giordano, Vincent van Gogh, Olaf Gulbransson, Gerard Hoet, Hans Holbein d. Ä., Donald Judd, Alex Katz, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Jannis Kounellis, Gerard de Lairesse, Franz von Lenbach, Max Liebermann, Jacob van Loo, Édouard Manet, Walter De Maria, Claude Monet, Bruce Nauman, Cady Noland, Friedrich Overbeck, Pablo Picasso, Sigmar Polke, Nicolas Poussin, Jean-Baptiste Le Prince, Raffael, Neo Rauch, Rembrandt, Gerhard Richter, Auguste Rodin, Peter Paul Rubens, Rachel Ruysch, August Sander, Joachim von Sandrart, Wilhelm Schubert van Ehrenberg, Moritz von Schwind, Bernhard Strigel, Giovanni Battista Tiepolo, Giovanni Domenico Tiepolo, Tizian, Joseph Mallord William Turner, Cy Twombly, Otto van Veen, Paolo Veronese, Joseph Vivien, Jeff Wall, Andy Warhol, Jan Weenix, Hans Werl, Rogier van der Weyden, Bartholomäus Zeitblom

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
The Pinakothek Museums in Bavaria
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Schloss von Schleißheim residiert Poussin, Hans Holbein in der Augsburger Katharinenkirche und Peter Paul Rubens in Neuburg an der Donau. Doch auch die Standorte der Galerien - alte Burgen und prächtige Schlossanlagen - wecken Ausflugslust. Von mittelalterlichen Altarbildern bis zu Medieninstallationen, von Albrecht Dürer zu Andy Warhol, von Ansbach bis nach Würzburg. Reich bebildert und mit den Worten derer, die sie pflegen, erzählt der Band von berühmten Glanzstücken, enthüllt verborgene Schätze und lädt zu einer Reise durch Geschichte und Gegenwart der Pinakotheken in Bayern ein.Folgende Künstler sind in der Publikation vertreten:Albrecht Altdorfer, Giuseppe Arcimboldo, Ludolf Backhuysen, Hans Baldung, Max Beckmann, Johann Georg Bergmüller, Antonio Bellucci, Joseph Beuys, Abraham Bloemaert, Arnold Böcklin, Jan Both, François Boucher, Kerstin Brätsch, Jan Brueghel d. Ä., Hans Burgkmair d. Ä., Giacomo Caneva, Lucas Cranach d. Ä., Jacques-Louis David, Albrecht Dürer, Anthonis van Dyck, Anselm Feuerbach, Dan Flavin, Caspar David Friedrich, Jan Fyt, Luca Giordano, Vincent van Gogh, Olaf Gulbransson, Gerard Hoet, Hans Holbein d. Ä., Donald Judd, Alex Katz, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Jannis Kounellis, Gerard de Lairesse, Franz von Lenbach, Max Liebermann, Jacob van Loo, Édouard Manet, Walter De Maria, Claude Monet, Bruce Nauman, Cady Noland, Friedrich Overbeck, Pablo Picasso, Sigmar Polke, Nicolas Poussin, Jean-Baptiste Le Prince, Raffael, Neo Rauch, Rembrandt, Gerhard Richter, Auguste Rodin, Peter Paul Rubens, Rachel Ruysch, August Sander, Joachim von Sandrart, Wilhelm Schubert van Ehrenberg, Moritz von Schwind, Bernhard Strigel, Giovanni Battista Tiepolo, Giovanni Domenico Tiepolo, Tizian, Joseph Mallord William Turner, Cy Twombly, Otto van Veen, Paolo Veronese, Joseph Vivien, Jeff Wall, Andy Warhol, Jan Weenix, Hans Werl, Rogier van der Weyden, Bartholomäus Zeitblom

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Das Blutwunder
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Würzburg, im Jahre 1453 Zuerst der Einbeinige. Dann ein Waisenknabe. Die Angst geht um im Benediktinerkloster St. Stephan. Ein Meuchelmörder im Sander Viertel! Seine Opfer: die Ärmsten unter den Armen und Kranken. Von alldem ahnt Auberlin, ein talentierter Buchmaler, nichts, als er eines Tages an die Klosterpforte klopft. Doch sein Ruf eilt ihm voraus. Dem jungen Mönch wohnt eine ganz besondere Gabe, das Farbbewahren, inne. Sie ist ihm Fluch und Segen zugleich. Ihretwegen wird er erneut zum Ermittler wider Willen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Gestaltpsychologe
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Paul Tholey, Karl Bühler, Kurt Lewin, Rudolf Arnheim, Carl Stumpf, Max Wertheimer, Wolfgang Köhler, Christian von Ehrenfels, Narziss Ach, Kurt Gottschaldt, Friedrich Sander, Junius F. Brown, Abraham S. Luchins, Hilarion Petzold, Vittorio Benussi, Felix Krueger, Fritz Heider, Karl Duncker, Kurt Koffka, Wolfgang Metzger, Solomon Asch, Bljuma Wulfowna Seigarnik, Institut für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge, Mary Henle, Edwin Rausch, Karl Marbe, Erwin Levy, Gaetano Kanizsa, Hans-Jürgen Walter, Cesare Musatti, Fabio Metelli, Kurt Kohl. Auszug: Karl Bühler (* 27. Mai 1879 in Meckesheim; + 24. Oktober 1963 in Los Angeles) war ein deutscher Denk- und Sprachpsychologe und Sprachtheoretiker. Er gilt als Vertreter der so genannten Würzburger Schule der Denkpsychologie, eines ganzheitspsychologischen Ansatzes, der mit der Gestaltpsychologie verwandt ist. Bühler begann 1899 das Studium der Medizin an der Universität Freiburg. Dort wurde er 1903 zum Dr. med. bei Johannes von Kries promoviert ('Duplizitätstheorie' des Sehens (nach Helmholtz und von Kries)). Er arbeitete weiter als Assistent und begann ein Zweitstudium der Psychologie. Er wurde 1904 zum Dr. phil. im Fachbereich Psychologie bei Clemens Bäumker an der Universität Strassburg (Studien über Henry Home) promoviert. Bühler arbeitet 1906 als Assistent an der Universität Freiburg bei von Kries und gleichzeitig als Assistent an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg bei Oswald Külpe. Seine Habilitation in Würzburg mit der Schrift Tatsachen und Probleme zu einer Psychologie der Denkvorgänge schloss Bühler 1907 ab. Der Text gilt als grundlegend für die Würzburger Schule und löste eine heftige Kontroverse mit Wilhelm Wundt (Bühler-Wundt-Kontroverse) aus. Bühler wechselte 1909 nach Bonn, wo er Assistent von Oswald Külpe wurde. Von 1913 bis 1918 arbeitete Bühler als ausserordentlicher Professor in München. Er leistete von 1914 bis 1918 Kriegsdienst als Arzt während des Ersten Weltkriegs im militärpsychologischen Einsatz. Er wird 1918 ordentlicher Professor für Philosophie und Pädagogik an der Technischen Universität Dresden. Bühler wird 1922 Professor an der Universität Wien für Psychologie und Leiter des Psychologischen Instituts. Die Gründung des Wiener Psychologischen Instituts erfolgte durch die sozialdemokratischen Bemühungen der Stadt Wien für eine Neuordnung des Schulsystems auf der Grundlage der neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Entwicklungsstand des Kindes. Karl Bühler wurde als Leiter des Psychologischen Instituts Wiens berufen. Am 23. Mä

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot